SPD Kapellen sieht Stigmatisierung der verkaufsoffenen Sonntage

Veröffentlicht am 10.02.2017 in Arbeit und Wirtschaft

Andreas Albrecht

SPD Kapellen sieht Stigmatisierung der verkaufsoffenen Sonntage

Andreas Albrecht, (Vorstandsmitglied im Ortsverein) zeigt sich irritiert zum Kommentar von Frau Sabine Busch (Ver.di) das Apfelfest in Kapellen in Frage zu stellen.  Die Aussage "Ist die Veranstaltung der Grund für den Besucherstrom oder das Einkaufen selbst?“ zeigt, dass hier eine Stigmatisierung der verkaufsoffenen Sonntage seitens Ver.di erfolgt. „Ich selbst habe Kontakt zu Frau Busch aufgenommen und sie mit folgenden Fragen konfrontiert: „Waren sie jemals in Kapellen auf dem Apfelfest?, „Glauben sie, das 20.000 Menschen den Weg nach Kapellen suchen um nur shoppen zu gehen?“. Eine zufrieden stellende Antwort habe ich nicht bekommen. Was das Apfelfest für die Kapellener Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Verbände, die vielen Besucher aus anderen Städten und die ansässige Unternehmerschaft bedeutet scheint hier überhaupt nicht klar zu sein." "Kapellen ist an normalen Werktagen sicherlich nicht der Publikumsmagnet, das einzigartige Flair des Apfelfestes bietet allen die Gelegenheit sich und ihr Dorf einem großen Kreis zu präsentieren", so Albrecht abschließend.

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

12.12.2017, 00:00 Uhr Vorstandssitzung Vereinsheim TV Kapellen

Alle Termine

Downloads

Bundestagswahl

Satzungen

Counter

Besucher:194981
Heute:8
Online:2

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum